Buchvorstellung: Desserts vom Grill – mit Rezept

Desserts vom Grill

Bei einem sommerlichen Grillabend legen wir ja viele Leckereien auf den Grill. Meist werden Fleisch, Fisch und Gemüse in vielen Varianten zubereitet. Doch das i-Tüpfelchen, der krönende Abschluss eines Grillmenüs also, ist natürlich ein leckeres (Grill-)Dessert.

Dies haben sich wohl auch der Konditorenweltmeister Bernd Siefert und der Schulleiter an der Grillschule Forum Culinaire in Offenburg, Gerhard Volk, gedacht und veröffentlichten kürzlich das Grillbuch „Desserts vom Grill“, gefüllt mit einer Vielzahl von Rezepten sehr raffinierter, selbst kreierter Leckereien.

Sehr anschaulich erläutern die beiden Profis die Zubereitung der verschiedenen Dessertvarianten, das Nachmachen sollte leicht von der Hand gehen. Aber los geht es mit „Wissenwertes“. In diesem Kapitel erklärt Gerhard Volk die Grundlagen des Grillens und gibt wertvolle Tipps zu Grillgeräten, Brennstoffen, Techniken, Temperaturen und nützlichem Zubehör. Er erläutert die Unterschiede zwischen direktem und indirektem Grillen und anderen Methoden, sowie zwischen Gasgrill, Elektrogrill, Smoker und Holzkohle-Kugelgrill. Bevor es dann endlich losgeht mit den tollen Rezepten, verraten die Autoren noch einiges über nützliches Zubehör beim Grillen, sowie Tipps für das Gelingen der Rezepte und fürs stressfreie Grillen.

Im ersten Rezeptkapitel steht das Grillen von Früchten im Mittelpunkt. Ob Ananas, Äpfel, Pfirsich, Mango oder Feigen – im Grunde gibt es keine Frucht, die nicht in ein köstliches, gegrilltes Dessert verwandelt werden kann.

Im nächsten Kapitel geht es um Grillrezepte mit Schokolade in allen nur erdenklichen Varianten. Hier lässt uns besonders die Schwarzwälder Kirschtorte vom Grill das Wasser im Mund zusammen laufen.

Im Kapitel „Raffinierte Klassiker“ gibt es etliche Crumble-Rezepte, leckere Pancakes, Topfenpalatschinken bis hin zu Apfelstrudel – alles was den Gaumen begeistert. In diesem Kapitel hat uns ganz besonders der raffiniert zubereitete Ungarische Hefe-Baumkuchen, am Spiess gebacken, gefallen.

Torten, Tartes und Törtchen dürfen natürlich auch in diesem Buch als Dessert nicht fehlen. Auch Ihnen haben die Beiden Autoren ein extra Kapitel gewidmet und verraten unter anderen die Rezepte für Cheesecake-Törtchen, Spicy-Aprikosenpie oder Blaubeer-Muffins.

Da nicht alle Griller auf süßes zum Abschluss stehen, gibt es im Kapitel „Käse und pikante Desserts“ auch für diese Zeitgenossen leckere Desserts vom Grill. Da wäre beispielsweise der Picandou mit Apfel und Rosmarin-Mandel-Pesto genannt.

Den Abschluss bildet dann ein Kapitel mit Zusatzrezepten, die nicht vom Grill kommen. Hier gibt es Rezepte für Eis und Sorbets sowie Saucen und Kuchen, die man beim Grillen benötigt.

Alle Rezepte in diesem Grillbuch sind so beschrieben, dass auch Anfänger einen schnell ihre Erfolgserlebnisse haben. Bei jedem Rezept sind übrigens Grillmethode und Garzeit angegeben, damit nichts schief gehen kann. Abgerundet werden die Rezepte mit Tipps und Hinweisen zum Servieren des fertigen Desserts.

foodies Fazit:
„Desserts vom Grill“ ist ein großartiges Grillbuch mit kreativen und inspirierenden Rezepten, die von zwei Vollblutgrillern anschaulich beschrieben wurden. Matthias Hoffmann hat die gegrillten Desserts fotografisch appetitlich und sehr stylisch in Szene gesetzt. Ein absolutes must have für jeden Griller, der seinen Gästen mehr als Würstchen, Steaks und gegrilltes Gemüse servieren möchte.

Rezept: Sandwich mit Erdnussbutter, Mango, Ziegenkäse und Preiselbeeren

Sandwich_Erdnussbutter_Fo

Sandwich mit Erdnussbutter, Mango, Ziegenkäse und Preiselbeeren

Grillmethode: indirekt bei 200-220 ˚C (Gasgrill direkt bei 180-200 ˚C)
Garzeit: 6- 8 Minuten

Preiselbeercreme
40 g Preiselbeeren aus dem Glas
100 g griechischer oder türkischer Joghurt
Sandwich
160 g Mango
1 Ziegenkäse-Rolle
8 Scheiben Mehrkorntoast
80 g Erdnussbutter
40 g Butter (zimmerwarm)

  1. Für die Preiselbeercreme die Zutaten zusammenrühren und zur Seite stellen.
  2. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und mit einem Messer fein hacken oder würfeln. Die Ziegenkäserolle der Länge nach halbieren und in gleichmäßige Stücke schneiden.
  3. Für die Sandwiches alle Toastscheiben einseitig mit der Erdnussbutter bestreichen. Die Hälfte der Sandwichscheiben mit dem Ziegenkäse belegen; dabei von den Rändern etwas Abstand halten. Die Mango auf dem Käse verteilen und mit der zweiten Toastbrotscheibe bedecken. Die Butter schmelzen und die Sandwiches beidseitig mit der Butter einpinseln.
  4. Den Grill für das Grillen mit indirekter Hitze bei 200–220 °C vorbereiten. Den Grillrost säubern und einölen. Die Sandwiches auf die indirekte Zone des Grills legen, Deckel schließen und 3–4 Minuten grillen. Die Sandwiches dann vorsichtig wenden und von der anderen Seite ebenfalls 3–4 Minuten grillen. Nach dem Grillen zum Servieren diagonal halbieren, auf Teller anrichten und die Preiselbeercreme dazu reichen.

Auf dem Gasgrill können die Sandwiches auch direkt gegrillt werden.

In den nächsten Tagen werden wir Ihnen weitere Desserts vom Grill aus diesem Buch verraten.

 

Titel: Desserts vom Grill

Autoren: Gerhard Volk,Bernd Siefert

Verlag: Matthaes Verlag

Preis: 24,90 Euro

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

 

Merken

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar