Buchvorstellung: A Games of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer

Bestsellerautor George R. R. Martin kann zwar nicht kochen, dafür hat er sich jedoch für die Helden und Schurken seiner Fantasysaga „Das Lied von Eis und Feuer“ umso raffiniertere Köstlichkeiten ausgedacht.

Seine detailreichen Beschreibungen von üppigen Gelagen, exotischen Spezialitäten und alltäglichen, einfachen Speisen lassen Westeros auch in kulinarischer Hinsicht zum Leben erwachen. Aber wie schmecken die saftigen Braten aus Winterfell, die deftigen Suppen der Nachtwache und die exquisiten Süßspeisen aus King’s Landing? Chelsea Monroe-Cassel und Sariann Lehrer haben das Abenteuer auf sich genommen, mehr als 100 dieser Gerichte schmackhaftes Leben einzuhauchen.

Dazu haben sie sowohl mittelalterliche Kochbücher gewälzt, um Rezepte zu finden, die uns möglichst nah an die Leckerbissen aus Westeros heranführen, als auch zeitgenössische Entsprechungen kreiert. Mit diesen Rezepten lässt es sich schlemmen wie ein Baratheon, Targaryen, Lannister oder Stark – also schnell die Zutaten besorgt und an die Zubereitung machen – denn der Winter naht …

 

foodies meint: Ein Muss für alle Games of Thrones Fans und alle Foodies die noch Fans werden wollen. Besonders in Auge gefallen sind uns die vielen, unterschiedlichen und  leckeren Brot-Rezepte in diesem Buch.

 

Titel: A Game of Thrones

Autor: Chelsea Monroe-Cassel ,Sariann Lehrer

Verlag: Zauberfeder Verlag, Braunschweig

 

 

 

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar