Abstimmung zum foodies-Food-Blog des Jahres 2013

Stimmen Sie ab: Der foodies-Food-Blog des Jahres

Wie am vergangenen Freitag angekündigt, geht es heute in die letzte Runde bei der Wahl zum foodies-Foodblog des Jahres. Bis zum 30. Dezember haben Sie die Möglichkeit, Ihre Stimme für Ihren Lieblingsfoodblog abzugeben. Den Gewinner werden wir in der foodies-Ausgabe, die Ende Januar 2014 erscheint, ausführlich vorstellen. Der Countdown hat begonnen….

Die Umfrage ist beendet. Das Ergebniss wird nach einer gründlichen Prüfung am 6.1.2014 bekannt gegeben.

 

 

2017-01-17T13:10:47+00:00 16. Dezember 2013|Categories: Goodies 4 Foodies, Storys|Tags: , , , , |12 Comments

12 Kommentare

  1. Jan schidlowski 19. Dezember 2013 um 21:41 Uhr- Antworten

    Das backen macht sogar als Mann Spaß 🙂

  2. […] uns natürlich riesig freuen, wenn ihr uns unterstützen würdet! Der Blog, der bis 30. Dezember auf foodies-magazin.de die meisten Stimmen bekommt, gewinnt und wird in der nächsten foodies-Ausgabe Ende Januar […]

  3. better family 20. Dezember 2013 um 10:56 Uhr- Antworten

    Habe meine Stimme gerade abgegeben und bin gespannt, wer gewinnt …

  4. Margaret 20. Dezember 2013 um 12:59 Uhr- Antworten

    würde mich freuen wenn mein Lieblingsblog gewinnen würde;
    aber einen Lob an alle Foodbloger

  5. Caro 21. Dezember 2013 um 8:44 Uhr- Antworten

    Es ist so schade, dass es Baking with Marianne nicht auf deutsch gibt!

    • Marianne 29. Dezember 2013 um 18:49 Uhr- Antworten

      Liebe Caro,
      ich habe in den letzten Tagen einige Nachrichten bekommen, ob ich nicht auch meinen Blogartikel nicht auch auf deutsch schreiben kann. Dies werde ich ab nächstem Jahr umsetzen. Ich hoffe, ich kann dich dann auch als neue Leserin gewinnen.
      Lieben Gruß,
      Marianne

  6. Heinz Ketchup 29. Dezember 2013 um 1:48 Uhr- Antworten

    Ist schon interessant wie hier einige Seiten, die tagelang keine nennenswerten Steigerungen hatten, quasi über Nacht 400 Stimmen bekommen. So war „der ultimative Kochblog“ vor 2-3h noch bei 360 Stimmen, jetzt sind es schon 767.

    • Marianne 29. Dezember 2013 um 18:44 Uhr- Antworten

      Dem kann ich mir nur anschließen. Ich habe mich auch ein wenig geärgert. 🙁 Es war wirklich eine sehr nette Aktion von foodies, aber so macht es wirklich keinen Spaß. Anstatt mich zu ärgern, gehe ich jetzt lieber in die Küche und stelle meine Himbeer Mascarpone Tartlettes fertig. Da komme ich wieder in Stimmung. 🙂

  7. Heinz Ketchup 30. Dezember 2013 um 7:12 Uhr- Antworten

    Inzwischen wird diese Abstimmung echt ad absurdum geführt. Ich kann der Redaktion von foodies nur empfehlen, sich Mal die unnatürlichen Stimmenzuwächse genau anzusehen. Der ultimative kochblog hat über Nacht nochmal ca. 1000 Stimmen aufgebaut und liegt nun bei 1704. alle anderen Blogs, teils mit weitaus mehr Fans bei facebook, oder höheren alexa-Ranks, bauen konstant ca 2-10% pro Tag auf. Und die machen sicherlich genauso „natürliche Werbung“ für die Abstimmung auf ihren Blogs.

    ich find so eine Abstimmung ja prinzipiell eine schöne Idee, aber hier führt das aufgrund des „Preises“ wohl dazu, dass viele manipulieren. Und da die Abfrage lediglich Cookie & IP-basiert arbeitet, ist das auch kinderleicht möglich. Oder man bucht sich ein paar Inder in irgendeinem Delivery-Center für ein paar Rupien, die tausende Klicks liefern.

    Für die Zukunft empfehle ich eher ein redaktionsbasiertes Voting bzw. zumindest eine besser geschützte Umfrage. Bis jetzt gewinnt definitiv nicht derjenige mit den meisten Fans, sondern anscheinend derjenige mit den besten Klick-Algorithmen.

    Heinz

  8. Hans-Günther Beer 30. Dezember 2013 um 9:32 Uhr- Antworten

    Wir beobachten diese Entwicklung in der foodies-Redaktion ebenfalls mit Argwohn und werden der Sache mit größtmöglicher Sorgfalt nachgehen.

    Die foodies-Redaktion

  9. Kathrin Lucia 31. Dezember 2013 um 0:06 Uhr- Antworten

    Es ist ja schon länger bekannt, dass Online-Abstimmungen dieser Art relativ einfach zu manipulieren sind. Vielleicht finden sich hier ein paar Vorschläge für die Redaktion, wie man dieses Problem beim nächsten Mal umgehen könnte: http://www.literaturcafe.de/wie-man-online-wahlen-und-online-umfragen-faelscht-manipuliert-und-austrickst/
    VG Kathi

  10. Dj 6. Februar 2017 um 9:30 Uhr- Antworten

    Hi, super sache hier 😀

Hinterlassen Sie einen Kommentar