foodies-Weihnachtsbäckerei: Gefüllte Orangentaler

foodies_weihnachtsbaeckerei_neu

Gefüllte Orangentaler

Arbeitszeit: ca. 40 Minuten + Backzeit: ca. 10-12 Minuten

Zutaten: ergibt ca. 30 Stück

Teig:

  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • ausgepresster Saft und abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
  • etwas Bittermandelaroma
  • 2 Eier (Größe M)
  • 180 g AURORA Weizenmehl Type 405 Klassik
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 EL Milch
  • 5 EL Mandel gehackt

Füllung:

  • 40 ml Sahne
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 50 g Zartbitter-Schokolade (grob gehackt)
  • 75 g Vollmilch-Schokolade (grob gehackt)
  • 100 g Orangenmarmelade

Dekoration:

  • 75 g dunkle Kuchenglasur oder Kuvertüre

Zubereitung:

  1. Für den Teig die Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz, abgeriebener Orangenschale und Bittermandelaroma schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl und das Backpulver mischen, sieben und mit Orangensaft, Milch und Mandeln in den Teig einrühren.
  2. Die Teigmasse in einen Spritzbeutel mit Rundtülle füllen. Auf zwei mit Backpapier belegten Blechen gleichmäßig und mit ausreichend Abstand kleine runde Taler (60 Stück) aufspritzen. Die Teigtaler im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene nicht zu dunkel ausbacken und anschließend auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Sahne mit dem Honig aufkochen. Die beiden Schokoladensorten in der heißen Sahne auflösen. Die Schokoladensahne abkühlen lassen und mit dem Rührgerät cremig aufschlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
  4. Auf die Hälfte der Taler je einen kleinen Klecks Orangenmarmelade in die Keksmitte geben und die Schokoladencreme rund herum aufspritzen. Die restlichen Orangenkekse als Deckel auflegen.
  5. Für die Dekoration die Kuchenglasur vorsichtig erwärmen und die Taler damit nach Belieben verzieren.

Herdeinstellung (vorgeheizt):
E-Herd: 200 °C
Umluftherd: 180 °C
Gasherd: Stufe 3

 

Rezept & Foto: AURORA

Merken

Merken

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar